Informationen für Angehörige

Ist ein Mensch gestorben, dann stehen die Angehörigen ganz plötzlich und oft unvorbereitet vor zahlreichen Aufgaben, Pflichten und Entscheidungen. Als erfahrener Bestatter möchten wir Ihnen in dieser schweren Zeit so viel wie möglich abnehmen.

Wir

  • besorgen den Totenschein (beim Hausarzt des Verstorbenen, beim Notarzt, aus dem Krankenhaus oder dem Seniorenheim)
  • beschaffen beim Standesamt die Sterbeurkunde
  • regeln die Formalitäten mit dem Friedhofsamt und sprechen den Bestattungstermin ab
  • organisieren Trauerfeiern und führen sie durch – in Weimar, im gesamten Landkreis und darüber hinaus, wenn Angehörige dies wünschen
  • regeln die Formalitäten rund um die gewünschte Grabstelle
  • helfen Ihnen bei der Auswahl des Sarges, der Urne und einer angemessenen Ausstattung
  • vermitteln Trauerredner und die musikalische Begleitung
  • vermitteln Ihnen einen Partner, der für die Trauerfloristik sorgt und sich um Blumen, Kränze, Sarggestecke und Dekorationen kümmert
  • stehen über Bestattung hinaus zur Seite und übernehmen auch Haushaltsauflösungen

Auf Wunsch veranlassen wir auch gerne folgende Abmeldungen für Sie:

  • Wohnung
  • Telefon
  • Strom
  • Wasser
  • Gas
  • Auto
  • Zeitung
  • Versicherungen

Für diese Abmeldungen benötigen wir die entsprechenden Unterlagen von Ihnen.

Zusätzlich übernehmen wir auf Wunsch auch die Wohnungsausräumung des Verstorbenen.

Hier noch einige Hinweise, woran Sie denken sollten:

  • Benachrichtigen Sie die Dienststelle oder den Arbeitgeber des Verstorbenen
  • Lassen Sie Versicherungen umschreiben oder lösen Sie sie auf
  • Melden Sie Abonnements ab
  • Lassen Sie Konten bei Banken oder Sparkassen umschreiben oder auflösen

Dazu benötigen Sie in der Regel einen Erbschein, den Sie beim Amtsgericht im Wohnbezirk des Verstorbenen beantragen können – den Erbschein kann Ihnen für eine geringe Gebühr auch ein Notar beschaffen.